G&P Motorrad Versicherungsdienst
Polo Motorrad
Service-Telefon:
030 / 34 34 61 44
G&P Motorrad Versicherungsdienst GmbH
Versicherungsmakler
Saatwinkler Damm 66
D-13627 Berlin-Charlottenburg
Tel.: 030 / 34 34 61 44
Fax: 030 / 34 34 61 55
info@motorrad-versicherung-online.de
Anfahrt & Routenplaner

Polo-Clubcard

G&P Motorrad Bekleidungsschutz

G&P Motorrad Bekleidungsschutzversicherung

Exklusiv-Tarife für Kunden von Polo Motorrad und Sportswear GmbH

Bitte wählen Sie den gewünschten Tarif:

Jahresprämie bei einer Versicherungssumme von 500,00 Euro:
Jahresprämie bei einer Versicherungssumme von 1.000,00 Euro:
Jahresprämie bei einer Versicherungssumme von 1.500,00 Euro:
Jahresprämie bei einer Versicherungssumme von 2.000,00 Euro:
Jahresprämie bei einer Versicherungssumme von 3.500,00 Euro:
Jahresprämie bei einer Versicherungssumme von 5.000,00 Euro:
Alle Beiträge inkl. 19% Versicherungssteuer

Versicherungsschutz besteht bei Beschädigung oder Zerstörung der Schutzbekleidung, welche bei Polo Motorrad und Sportswear GmbH erworben wurde, in Folge eines Schadenereignisses bei Zusammenstoß mit Tieren aller Art, Brand und Explosion, Naturereignisse, Unfall, Transport auf einem Schiff oder große Havarie. Eine Entschädigung erfolgt nur dann, wenn auf Grund dieser Schadenereignisse auch das Kraftrad beschädigt ist. Dieser Versicherungsschutz besteht nur auf einem ausschließlich privat zugelassenem und genutzten Kraftrad. Darunter fallen auch Roller und Kleinkrafträder bis 50 ccm mit Versicherungskennzeichen sowie Leichtkraftroller und Leichtkrafträder bis 125 ccm. Bei Schäden sind Sie verpflichtet, das Schadenereignis der Polizei unverzüglich anzuzeigen.

 

1.1 Zerstörung
Bei Zerstörung oder Totalschaden der Schutzbekleidung oder ihrer Teile zahlen wir in den ersten 12 Monaten seit ihrem Neuerwerb Ihren Einkaufspreis, wenn Sie bei Polo Motorrad und Sportswear GmbH wieder eine neue Schutzbekleidung erwerben. Wird keine neue Schutzbekleidung bei Polo Motorrad und Sportswear GmbH erworben, wird ein Abzug von 20% vorgenommen.

Bei einem Alter von 13 bis 24 Monate Ihrer Schutzbekleidung bei Schadeneintritt wird ein Abzug von 20% vorgenommen.

Bei einem Alter von 25 bis 36 Monate wird ein Abzug von 30% vorgenommen.

Bei einem Alter von 37 bis 48 Monate wird ein Abzug von 40% vorgenommen.

Bei einem Alter von 49 bis 60 Monate wird ein Abzug von 50% vorgenommen.

Bei einem Alter von über 60 Monate wird ein Abzug von 60% vorgenommen.

Einkaufspreis ist der Preis, den Sie beim Erwerb der versicherten Schutzbekleidung oder ihrer Teile aufwenden mussten. Der Einkaufspreis ist uns durch eine Rechnung über den Kauf der Schutzkleidung nachzuweisen. Ein vorhandener Restwert wird abgezogen. Bei Erstattung des Einkaufspreises oder des Zeitwerts geht das Eigentum der beschädigten Schutzbekleidung auf den Versicherer über.

 

1.2 Beschädigung

Bei Beschädigung der versicherten Schutzbekleidung oder ihrer Teile zahlen wir die uns nachgewiesenen Reparaturkosten bis zu den in Ziffer 1.1 festgelegten Entschädigungsgrenzen. Die Kosten der Reparatur zahlen wir nur dann, wenn diese vollständig und durch eine anerkannte Spezialwerkstatt erfolgt ist. Liegt eine Zerstörung bzw. ein Totalschaden vor, regulieren wir den Schaden nach den in Ziffer 1.1 und Ziffer 6 (Höchstentschädigung) festgelegten Entschädigungsgrenzen.
Eine Zerstörung bzw. ein Totalschaden liegt vor, wenn die Schutzfunktion der Bekleidung durch eine Reparatur nicht mehr wieder hergestellt werden kann oder die Reparatur nicht mehr wirtschaftlich ist.

 

2. Was ist versichert?

Schutzbekleidung ist versichert, wenn sie mit wagnisspezifischen Sicherheitskomponenten versehen ist (Protektoren, Verdichtungen, Verdickungen, Beschichtungen), die den Körper des Fahrers vor den besonderen Gefahren des Motorradfahrens (z.B. Verletzungen des Körpers oder einzelner Körperteile durch Sturz) nachhaltig schützen und/oder die Verletzungsgefahr deutlich minimieren. Versichert sind die benannten Bekleidungsteile, sofern sie ausschließlich aus Leder oder aus anderen Materialien bestehen, sofern sie mit den in Satz 1 benannten spezifischen Sicherheits-komponenten ausgestattet sind.

Versichert sind abweichend die nachfolgend aufgeführten Teile der Schutzbekleidung:

a. Motorrad-Hose,

b. Motorrad-Jacke,

c. Motorrad-Anzug/Regenkombi

d. Rückenprotektor

e. Protektorenjacke

f. Schutzhelm

g. Stiefel, Schuhe,

h. Handschuhe.

 

3. Wer ist versichert?

Der Schutz dieser Versicherung gilt für Sie als eingetragener Versicherungsnehmer, sofern Sie das Kraftrad bei Eintritt des Schadens selbst führen oder Beifahrer sind.

 

4. Geltungsbereich

Sie haben Versicherungsschutz in den geografischen Grenzen Europas und in den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören.

 

5. Was ist nicht versichert?

Nicht versichert sind

a. Motorrad-Brille,

b. alle sonstigen, in Ziffer 2 nicht benannten Kleidungsstücke.

Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die Sie vorsätzlich und widerrechtlich herbeiführen.

Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die bei Beteiligung an behördlich genehmigten kraftfahrtsportlichen Veranstaltungen, bei denen es auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt, entstehen. Dies gilt auch für dazugehörige Übungsfahrten. Sowie die Teilnahme an behördlich nicht genehmigten Rennen.

Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die bei Beteiligung an Motocross-Veranstaltungen entstehen.

Dies gilt auch für dazugehörige Übungs- oder Trainingsfahrten.

 

6. Höchstentschädigung und Selbstbeteiligung

Unsere Höchstentschädigung ist je Schadenereignis auf den Betrag von

EUR    500 mit einer Selbstbeteiligung von EUR   50,00 bei jedem Schadenereignis

EUR 1.000 mit einer Selbstbeteiligung von EUR 100,00 bei jedem Schadenereignis

EUR 1.500 mit einer Selbstbeteiligung von EUR 150,00 bei jedem Schadenereignis

EUR 2.500 mit einer Selbstbeteiligung von EUR 150,00 bei jedem Schadenereignis

EUR 3.500 mit einer Selbstbeteiligung von EUR 150,00 bei jedem Schadenereignis

EUR 5.000 mit einer Selbstbeteiligung von EUR 150,00 bei jedem Schadenereignis

beschränkt.

 

Die Versicherungssumme gilt auf erstes Risiko vereinbart, sie soll jedoch dem Versicherungswert der gesamten versicherten Schutzbekleidung entsprechen.

© 2012 HeRa Werbeagentur GbR | letzte Aktualisierung: 25.09.2017